Mittagspause! Über den Wandel der Auszeit vom Arbeiten (Ausstellung)

03. April 2020 - 11. Oktober 2020
Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

Halb-Schicht, Grube Storch und Schöneberg, 1903 © Herbert Stahl
Halb-Schicht, Grube Storch und Schöneberg, 1903 © Herbert Stahl

Arbeit ist nur das halbe Leben – oder doch nicht? Wir verbringen heute einen großen Teil unseres Alltags bei der Arbeit; sei es im Büro oder auf dem Weg dorthin, im Home Office in den eigenen vier Wänden oder als Kinder und Jugendliche in der Schule.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Pausen uns helfen, konzentriert unsere Arbeit zu erledigen. Die Schulglocke oder der Arbeitgeber geben dabei vor, wann längere Pausen erlaubt sind. Immer mehr Menschen wünschen sich jedoch flexible Arbeitszeiten und mobile Arbeitsplätze, damit sie ihre Arbeits- und Freizeit selbstständig einteilen und an die eigenen Bedürfnisse anpassen können.

 

In der Ausstellung im Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe zeigen Exponate und Geschichte(n) aus der Region, wie sich die Auszeit von der Arbeit in den letzten 150 Jahren gewandelt hat. Wer hat eigentlich früher entschieden, wer wann und wie lange Pause machen durfte? Warum machte man gerne Montags „blau“? Durften Bergleute in der Pause mal frische Luft schnappen? Und was hatten die Menschen damals auf ihrem Pausenbrot?

Mit Namen gravierte Frühstücksdose aus Metall, © Schulmuseum Bergisch Gladbach
Mit Namen gravierte Frühstücksdose aus Metall, © Schulmuseum Bergisch Gladbach

Der Bogen, der in der Ausstellung gespannt wird, beginnt beim ganz normalen Arbeitsalltag in den Handwerkerbetrieben am Rande der Industrialisierung und führt den Besucher zum Bergbau im Bensberger Erzrevier, der noch bis in die 1970er Jahre auf der Grube Lüderich Leben und Arbeiten vieler Menschen in der Umgebung prägte.

 

Auch vor der heutigen Zeit macht die Ausstellung nicht halt, denn sie fragt: Was ist uns an unserer Pause besonders wichtig und wie verbringen wir sie am liebsten?


Information

Ausstellungseröffnung
02. April 2020, 18 Uhr

Mach‘ mal Pause … im Museum!
Jeden ersten Dienstag im Monat um 12.30 Uhr (Dauer ca. 30 Minuten)
Schlendern Sie durch die Ausstellung, erfahren Sie mehr über ausgewählte Themen oder genießen Sie Ihre Auszeit
in unserem Außengelände. Inklusive Pausensnack.
Eintritt: 3,- Euro / 1,50 Euro ermäßigt, zuzüglich 2,50 Euro für die Verpflegung 
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0 22 02 - 14 15 55 oder kontakt@bergisches-museum.de
Termine und weitere Informationen zum Programm: www.bergisches-museum.de

 

Workshops
Themen-Workshops für Grund- und weiterführende Schulen
Termine auf Anfrage 
Weitere Informationen zu Angebot, Kosten und Buchung: www.bergisches-museum.de

Ausstellung
Führungen durch die Ausstellung für Gruppen
Termine auf Anfrage
Weitere Informationen zu Kosten und Buchung: www.bergisches-museum.de